Lebendig Frau Sein und Frauensymposien

 

 

 

Film vom letztem Frauensymposium in der Schweiz: Mai 2018


 

„In der Frauenbewegung ging es darum, sich vom Zuhause zu befreien, dem Zuhause, welches zum Gefängnis geworden ist. Wir mussten uns von den beschränkenden Rollen befreien, die uns nicht mehr dienen.

Die neue Frauenbewegung, die wir heute sehen, ist ein Nachhausekommen. Nicht in das Zuhause, das uns gefangen nahm, aber nach Hause in unsere Körper, Nachhause in unser Gefühlsleben, Nachhause zu dem, was wir erwachte und integrierte weibliche Werte nennen.“ 

von Chameli Ardagh

 

 

lebendig frau sein bedeutet

 

 

• in mir selbst präsent zu sein.

• meine Gefühle wahrzunehmen und anzunehmen wie sie im Moment sind.

• mein Inneres zeigen, authentisch sein

• meinen Körper annehmen und lieben – genau so wie er ist.

• meiner Sinnlichkeit Raum geben

• meine SchossKraft spüren und ausdrücken.

• mich selbst  nähren, um mich dann zu verschenken.

• Männer und Frauen gleichermassen wertschätzen und lieben

• Meine Verantwortung zum Schutz von Mutter Erde wahrnehmen

• Solidarisch handeln

• mich für das Göttliche  öffnen und es durch mich scheinen lassen.

 

 

 

 

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich damit, was es heisst innerlich und äusserlich lebendig zu sein. Meine Erfahrung ist: Je mehr ich immer mehr DIE werde, die ich zutiefst bin und authentisch einfach ich bin, desto lebendiger lebe ich. Mich selbst voll und ganz so zu akzeptieren wie ich bin und darin Entfaltung zu finden ist der wichtigste Schritt auf diesem Weg zur Lebensfreude! Das bedeutet mit allem was ist in meinem Leben, zu sein und damit in Frieden zu kommen, ohne bei Unangenehmen in Kampf nach aussen oder in Selbstanklage zu gehen. Meinen Körper, meine Sexualität, meinen Charakter, meine Schwächen und meine Stärken zu lieben. Seit vielen Jahren begleite ich Frauen und Mädchen auf diesem Weg der Selbstentfaltung und bin immer wieder berührt von den vielfältigen lebendigen Aufbrüchen! Meine Begleitung ist stets ganzheitlich. Elemente sind Selbstreflexion, Austausch, Meditation, Körpertherapie, präsente Berührung, Massage, Gesang und  Tanz.

In zwei Frauenteams gestalte ich regelmässig grosse Frauensymposien mit:

 

Schweiz: 

www.frauensymposium-schweiz.ch

 

Deutschland:

http://www.frauen-kongress.com

 

Starke Frauen miteinander unterwegs: 

Wir teilen unser Potential mit euch und fordern euch auf euer Licht in die Welt strahlen zu lassen. 

Wir arbeiten hier grösstenteils ehrenamtlich. 

 

Wir sind zu viert  im Team beim Frauensymposium Schweiz:

Birke Knopp, Iren Kuhn,  Mirjam Lutz und Martina Franck mit den Männern Pablo Hess, Philipp Steinemann und Artimi am gemeinsamen Begegnungstag. 

 

nächstes Datum: 8.-10.Mai 2020

 

 

 

zu sechst  im Team beim Frauensymposium Deutschland:

Mayonah Bliss, Astrid Brinck, Udescha Kubesh, Susanne Brian und Katja Ferias und Martina Franck



Feedback vom Frauensymposium Gut Helmeringen im Oktober 2018

 

Lay:

"Ich bin unglaublich dankbar, dass ich an diesen kostbaren Tagen teilhaben durfte! Ich wünsche mir sehr, dass Ihr es irgendwie schafft, wir alle es irgendwie schaffen, ein solches „Event“ immer wieder zu stemmen und immer wieder solch heilige Räume zu kreieren. Von vorne bis hinten war dieses Symposium weiblich, kraftvoll, intensiv, tief, voller Magie, voller Wunder und voll von Erfahrungen, die mich bewegen und weitertragen.

Es waren so viele Impulse, die ich durch eure Vorträge bekommen habe, die mich im Innersten berührt haben in unseren vielen „Übungen“ und „Erfühlungen“! Jede Einzelne aus dem Team hat ihr ganzes Potenzial ausgeschöpft und ihr Licht weit ausgestrahlt. Und die Teilnehmerinnen selbst waren ebenfalls eine wundervolle Mischung aus Vielfalt, inspirierend waren die Begegnungen mit all den unterschiedlichen Aspekten der Frau.

Ich habe wunderschöne Kontakte mit nach Hause genommen. Ich habe gelernt, wie wesentlich es ist, eine Heimat in meinem Körper zu finden und welche konkreten Wege es dazu gibt, mein Herz zu öffnen. Ich habe mich erinnert, wie magisch und heilsam es ist zu tanzen, zu beten, zu fühlen. Und die schwesterliche Nähe unter Frauen zu genießen.

 

Und ich kann all das in meinen Alltag integrieren, habe dies bereits in den ersten Tagen spürbar tun können, selbst Impulse setzen dürfen durch die Strahlkraft des intensiven Symposiums, die einfach weiter nachwirkt.

Ich schwinge und verankere mich tief in der Zuversicht und der Freude über Schwesternschaften und spüre, wie die Frauen gerade auf dem Sprung und bereit sind, sich wahrhaftig zu begegnen, auf Herzensebene zu verbinden und sich einfach nicht mehr zufrieden geben mit „klein“ und „weniger“. Das Symposium war ein Meilenstein, um ins Potenzial zu fliegen und groß zu denken. Es ist keine Theorie, es ist spürbar in allen Zellen. Genau so wie die 4 Tage waren, so möge es überall sein. Ich bin guter Dinge!"

Kursanmeldung

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Praxis Martina Franck

Steinacheri 5

6353 Weggis

- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

info@martinafranck.ch

KONTAKT

T: +41 (0)41 - 320 89 83

M: +41 (0)76 - 405 07 12

- - - - - - - - - - - - - - - - - 

(M: nur dringende Anfragen!)

Geschäftskontonummer

PC CH03 0900 0000 6173 3893 8  

- - - - - - - - - - - - - - - - - 

www.martinafranck.ch



Alle Beratungen, Behandlungen und Kurse sind kein Ersatz für nötige therapeutische Intervention!